Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist mit über 1.300 Mitarbeitern Europas größtes Solarforschungsinstitut. Es schafft technische Voraussetzungen für eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung. Mit den Forschungsschwerpunkten Energiegewinnung, Energieeffizienz, Energieverteilung und Energiespeicherung entwickelt das Institut Materialien, Komponenten, Systeme und Verfahren in fünf Geschäftsfeldern.

Die Abteilung Intelligente Energiesysteme des Fraunhofer ISE, unter deren Führung das Forschungsnetzwerk steht, verfügt über weitreichende Erfahrungen im Bereich der Energiesystemanalyse, Netzsimulation, Betriebsführung und Systemregelung von Energienetzen, PV-Anlagen und innovativer Speichersysteme. Im Projekt NEMO wurde eine optimierte automatisierte Netzausbauplanung für Verteilnetze entwickelt unter Einbeziehung unterschiedlicher fluktuierender Erzeugungs- und Verbrauchsstrukturen. Im Projekt NetPV wurden für elektrochemische Speichersysteme multikriterielle sowie netzdienliche Betriebsführungsalgorithmen entwickelt und getestet. Hinsichtlich der simulativen Abbildung und Lastflussanalyse von Wind- und PV-Anlagen mit einem gemeinsamen Netzverknüpfungspunkt existieren bereits konkrete Vorarbeiten, die im Rahmen einer früheren Kooperation 2014 durchgeführt wurden. In dem Projekt „APV Resola“ werden bereits erste Ansätze von Agro-Photovoltaik untersucht, die für das Verbundkraftwerk genutzt werden können.

Die beschriebenen Erfahrungen und entwickelte Simulationssoftware-/Framework stellen eine gute Grundlage dar, auf der die durchzuführenden Arbeiten in dem Projekt aufbauen können.

Im Internet:

Fraunhofer ISE

 < zurück